Informationen zu den Prüfungen Klasse 10

Anbei die Informationen des Ministeriums zu den Änderungen von Terminen und weiteres als Information für Eltern und Schüler der 10.Klassen.

Informationen für Schüler/innenInformationen für Eltern
weiterweiter

Halbjahreszeugnisse

In der nächsten Woche (25. bis 29. Januar 2021) finden für die Klassen
7 bis 9 aufgrund der neuen Corona Beschlüsse keine Zeugnisausgaben in der Schule statt.
Die Zeugnisse werden mit der Post verschickt.

Die Zeugnisübergabe für die 10. Klassen erfolgt am Freitag, den
29. Januar 2021, im Einzelgespräch in der Schule nach Terminvergabe durch den/die Klassenlehrer/in .

Von Montag bis Donnerstag erfolgt für die 10. Klassen Unterricht nach dem Stundenplan.

Weihnachten für die website

Mit 2021 gibt es ein überarbeitetes Design der website mit dem neuen Logo der Schule. Wir haben die Bereiche etwas aufgeräumt und übersichtlicher gestaltet.
Im Bereich Schule und hier können sich alle neugierigen Eltern mit dem virtuellen Rundgang etwas umschauen und informieren, da wir den geplanten Tag der Offenen Tür am 9.Januar 2021 aufgrund der aktuellen Lage nicht durchführen können. Der Vertretungsplan wurde jetzt Passwort geschützt, welches dann die Schüler über ihre Schul E-Mail erhalten.

Informationen zum Regelbetrieb der Schulen im Dezember/Januar

Sehr geehrte Damen und Herren, bevor ich Ihnen und Ihren Kindern ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rusch in das Jahr 2021 wünsche, informiere ich Sie im Folgenden über die zusätzlichen Schutzmaßnahmen, die vorbehaltlich der abschließenden Entscheidung des Kabinetts für das Schulwesen ab dem 14. Dezember 2020 bis zum Beginn der Weihnachtsferien und nach diesen ab dem 04. Januar 2021 gelten werden.
Die darüber hinausgehenden schul- und lerngruppenspezifischen Informationen über die schul- und lerngruppenspezifischen Details der Organisation von Schule und Unterricht erhalten Sie und Ihre Kinder von den Schulleiter/innen und Lehrkräfte.

Das Weihnachtsfest 2020 und der Wechsel in das Jahr 2021 werden für uns alle ganz anders sein als wir es bisher gekannt haben. Im neuen Jahr besteht mit Blick auf die entwickelten Impfstoffe aber Hoffnung, dass wir alle wieder in eine – wenn auch vermutlich neue – Form der Normalität eintreten können.
Obwohl ich weiß, dass ich damit allen Familien mit ihren Kindern einiges zumute: Bitte tragen Sie das Ihnen Mögliche dazu bei, dass die ergriffenen Schutzmaßnahmen bis Anfang 2021 Wirkung zeigen und alle Ihre Kinder so bald wie möglich wieder am Präsenzunterricht teilnehmen können.

Ihnen und den Ihren trotz allem ein frohes Fest und alles Gute für das Jahr 2021 wünscht

mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Regina Schäfer

Wie geht es weiter im neuen Schuljahr am 10.08.2020?

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Sorgeberechtigten,
nach dieser sehr aufregenden Zeit haben sich alle Beteiligten Ferien verdient.

Die Lehrer mussten ihre Arbeit umstellen, was vom Umfang her nicht weniger war. Die Schüler mussten viel Disziplin an den Tag legen, um selbständig zu arbeiten. Die Eltern mussten mehr als bisher ihre Kinder motivieren, kontrollieren und unterstützen.
In diesem Schuljahr wurden die Leistungen nur bis zum 18.03.2020 gewertet bis auf die wenigen Noten, die noch in der Präsenszeit nach dem Knockout erteilt wurden. Eine gute Erfahrung für alle Schüler. Diejenigen, die von Anfang an gut gearbeitet haben und gute Noten bis zum 18.03.2020 hatten, waren zufrieden.
Alle die Schüler, die Leistung verweigert haben oder sich nicht genügend bemüht hatten, konnten die schlechten Leistungen nicht mehr ausbügeln. Es kann jedem Menschen passieren, dass er z.B. durch einen Beinbruch für eine bestimmte Zeit keine Leistungen erbringen kann. Darum ohne Schonzeit arbeiten. Die vielen bearbeiteten Stoffinhalte, die Ihre Kinder erledigen sollten, gelten als behandelter Unterrichtsstoff. Auch wenn es dafür keine Noten gab, haben Ihre Kinder Hinweise zu Ihren Fehlern bekommen und zum Teil auch die erwarteten Lösungen. Wer festgestellt hat, dass er wenig in der letzten Zeit gemacht hat bzw. viele Fehler, der kann die Ferien auch dazu nutzen, mit den Hinweisen in der Cloud bzw. hier im Download den Unterrichtsstoff zu festigen. Das wäre dann ein guter Start.
Im Anhang finden Sie zwei Briefe vom Ministerium. Der eine ist für die Schüler, der andere für die Eltern.
Im letzten Absatz kann man dort lesen, dass die Schulleitung bis spätestens erste Ferienwoche allen den neuen Stundenplan zukommen lässt. Das ist nicht möglich.
Wir haben zurzeit noch drei Stellen zum 10.08.2020 nicht besetzt. Somit kann ich keinen Lehrereinsatz planen und damit auch keinen Stundenplan. Es gilt auch zusätzlich noch abzuklären, welche Lehrer nicht zum Präsensunterricht erscheinen können, da sie zur Risikogruppe gehören. Das werden die Lehrer in den Ferien mit ihren Ärzten abklären müssen. Das ist noch ein Punkt, der bei der Planung des Unterrichts zu beachten ist.
Wir starten also am 10.08.2020 wie im letzten Jahr mit einer Projektwoche.
Je nach Jahrgangsstufe wird es dabei um das Kennenlernen, das Erfassen der Lernausgangslage, Berufsorientierung, Schulcloudeinweisung, Facharbeit, Prüfungsvorbereitung und Sport gehen. Ihre Kinder erhalten in dieser Woche dann den Stundenplan und alle weiteren wichtigen Hinweise, die bis dahin vom Ministerium über- bzw. erarbeitet wurden. Es geht z.B. auch darum, wie die Schüler bewertet werden, die nicht am Präsensunterricht teilnehmen können.
Sollte Ihr Kind zur Risikogruppe gehören bzw. in Ihrem Haushalt jemand leben, der zur Risikogruppe gehört, kann Ihr Kind vom Präsensunterricht fernbleiben, wenn ein Arzt das attestiert. Wir werden dann für Ihr Kind einen Patenlehrer festlegen, der Ihr Kind aus der Ferne betreut. Die Leistungen, die Ihr Kind dann erbringt, werden bewertet. Nur ist noch nicht festgelegt, wie das erfolgen soll. Das muss das Ministerium einheitlich für alle klären.

Mit freundlichem Gruß

K.Bachmann
Oberschulleiterin