Ganztag - Ein Konzept mit Zukunft

Der Bürgermeister, Frau Treutler und Frau Bachmann eröffnen die neue Schule

Die Schüler sind in der Regel von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Schule.

In dieser Zeit finden der reguläre Unterricht sowie zwei Arbeitsstunden, in denen die Hausaufgaben mit Hilfe der Fachlehrer erledigt werden, statt. In den Klassenstufen 7 und 8 wird je eine Arbeitsstunde auch für das Lions Quest Projekt genutzt. In den 9. und 10. Klassen werden die Arbeitsstunden konkreten Fächern zugeordnet.

Im Mittagsband ( 50 Minuten ) können die Schüler ein warmes Mittagessen einnehmen, im Lernbüro kostenfreie Nachhilfe erhalten, Sport treiben, das Internet nutzen, spielen oder sich einfach nur ausruhen.

Der Unterricht findet im Klassenverband und in Kursen (integrativ) statt. Durch das Kurssystem ist Unterricht in kleinen Gruppen und damit die Förderung von leistungsstärkeren und leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern möglich.

Konkrete Vorteile unseres Ganztagsangebotes

  • Kostenfreier Förderunterricht und frühzeitiges Erkennen von Wissenslücken
  • Hausaufgabenbetreuung durch Fachlehrer
  • Projekte zur Unterstützung des sozialen Handelns der Schülerinnen und Schüler untereinander, z.B. Lions Quest - Unterricht
  • Erproben von Fähigkeiten und Erweitern von Interessen in den Arbeitsgemeinschaften
  • Schulsozialarbeit mit zwei sozialpädagogischen Fachkräften

Besonderheiten

In den Klassenstufen 7 und 8 wird den Schülerinnen und Schülern verbindlich das Fach Lions Quest vermittelt. Sie werden dabei in Strategien zum sozialen Handeln und auch in Lernmethoden geschult. In diesem Fach werden keine Noten vergeben.

In allen Klassenstufen findet Praxislernen statt:

  • Klasse 7: Die Schüler erhalten den Berufswahlpass, testen ihre Fähigkeiten in "Komm auf Tour" und recherchieren über Berufe im "youwipod-Projekt".
  • Klasse 8: Die Schüler erproben vier Berufe, die sie in den Lernwerkstätten der Handwerkskammer Götz kennen lernen.
  • Klasse 9: Die Schüler absolvieren ein Betriebspraktikum in Betrieben, die sie selbst gewählt haben. Ein einwöchiges Bewerbungstraining soll sie für den Start ins Berufsleben fit machen.
  • Klasse 10: Mit den Erfahrungen der vorangegangenen Jahre wird ein weiteres Betriebspraktikum absolviert, welches nicht selten zur konkreten Berufsfindung führt.

Abschlüsse

Folgende Abschlüsse können unsere Schülerinnen und Schüler erreichen:

  • Einfache Berufsbildungsreife - Hauptschulabschluss Klasse 9
  • Erweiterte Berufsbildungsreife - Erweiterter Hauptschulabschluss Klasse 10
  • Fachoberschulreife - Realschulabschluss Klasse 10
  • Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe - Realschulabschluss mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe nach Klasse 10.

Bericht zur Schulvisitation an der Oberschule Falkensee

  • Der unten stehende Link öffnet eine PDF-Datei, die den Bericht zur Schulvisitation vom 9.3.2012 enthält.

Schulvisitation

Die Oberschule Falkensee wurde im Schuljahr 2008/2009 komplett saniert. Das Ergebnis ist eine Schule mit moderner Ausstattung. Bei der Gestaltung von Fachräumen und Fluren wirkten unsere Schüler aktiv mit. Die Außenanlagen bieten mit Sitzgruppen, Sportanlagen und vielen Grünflächen ausgezeichnete Bedingungen, um sich in den Pausen zu erholen.

flur2

Blick in den Flur der 3. Etage.

 

flur5

Ausstellungsstücke aus dem Kunstunterricht zieren diesen Flur.

 

pcr1

PC-Raum mit Whiteboard

 

kü2

Lehrküche mit Induktionskochfeldern und Backöfen

 

aussen5

In der Cafeteria nehmen die Schüler das Mittagessen ein.

Sie dient auch als Veranstaltungsraum.

 

biblio1

Blick in die Schülerbibliothek

aussen2

Die Außenanlagen bieten viel Raum zur Erholung.

aussen

Sitzgruppen lockern die Gestaltung auf.